Main Menu
Übersicht
Aktuelles
Menschen
Themen
Presse
Spende
Links
Kontakt
Wir über Uns
Suchen
Impressum
Pressespiegel

01.03.2008, Frankfurter Neue Presse: Rödermärker Bürger haben sich in den vergangenen Wochen mit vielen Aktionen für das Bleiberecht der von Abschiebung bedrohten Familie Zreig eingesetzt. Gestern hat sich Kader Zreig mit Unterstützung seines Anwaltes Rainer Thiele und des Freundeskreises Zreig selbst an die Öffentlichkeit gewendet. "Wir sehen bei der Familie Zreig gewichtige Gründe für ein dauerhaftes Bleiberecht“, erklärte Anne von Soosten-Höllings vom Freundeskreis Zreig. „Der Familie ist es gelungen, in unserer Gemeinde Fuß zu fassen, alle Familienmitglieder sprechen ausgezeichnet Deutsch, die beiden älteren Töchter sind im Schwimmverein, die Eltern engagieren sich in der Petrusgemeinde.“ Die Zreigs seien eine Musterfamilie. Außerdem habe sich kein Familienmitglied je etwas zu schulden kommen lassen. (weiter)

 
"Körting ist ein Härtefall" - Die Grünen kritisieren die Abschiebepolitik des Berliner Innensenators Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Saturday, 26. January 2008
25.01.2008, ddp-bln: Die Grünen haben die Abschiebepolitik von Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) scharf kritisiert. Die aktuelle Bilanz der sogenannten Härtefallkommission mache klar, dass Körting nicht für ein weltoffenes Berlin stehe, sagte am Freitag Flüchtlingsexperte Benedikt Lux. Statt Altersmilde lasse der Innensenator »unnötige Härte walten«. (weiter)
Letzte Aktualisierung ( Sunday, 10. August 2008 )
 
Weniger Anträge an Berliner Härtefallkommission Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Saturday, 26. January 2008
26.01.2008, Welt (Berlin): Die Berliner Härtefallkommission hat im vergangenen Jahr wesentlich weniger Anträge zu bearbeiten gehabt als noch ein Jahr zuvor. (weiter)
Letzte Aktualisierung ( Monday, 5. January 2009 )
 
Das moderne Sklaventum einer Haushälterin Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Saturday, 26. January 2008
25.01.2008, Tagesspiegel: Fünf Jahre lang wurde Dewi Hasniati von ihrem Dienstherrn ausgebeutet. Die Indonesierin arbeitete als Haushälterin seit 2004 in Berlin. Sie erhielt keinen Lohn, hatte kaum Freizeit, durfte die Wohnung am Potsdamer Platz nicht verlassen und wurde geschlagen. (weiter)
Letzte Aktualisierung ( Monday, 5. January 2009 )
 
Abgeschoben in die Fremde - 16-jähriger Berliner irrt durchs Kosovo Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Saturday, 26. January 2008

26.01.2008, Berliner Morgenpost: Senads Atem ist vor Kälte weiß. "Hier kann ich die nächste Nacht bleiben, dann muss ich wieder woanders fragen." Der 16-Jährige blickt auf seine Bleibe, einen Verschlag ohne Heizung und Wasser, in dem an diesem Tag Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschen. Seit November lebt er so. Am 11. November holte die Polizei den 16-Jährigen morgens in Neukölln ab, setzte ihn ein paar Stunden später alleine ins Flugzeug. Abends war Senad in Belgrad, einer ihm unbekannten Stadt. Von dort schlug er sich ins Kosovo durch, wo Angehörige leben. Doch er ist unwillkommen. (weiter)

Letzte Aktualisierung ( Monday, 5. January 2009 )
 
Anwälte stören bei Abschiebung Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Saturday, 26. January 2008
25.01.2008, taz: Um eine Armenierin schnell abschieben zu können, bat die Ausländerbehörde den Haftrichter um Stillschweigen gegenüber den Anwälten. Dies ist wohl kein Einzelfall. (weiter)
Letzte Aktualisierung ( Monday, 5. January 2009 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 36
Newsletter