Übersicht arrow Aktuelles
Main Menu
Übersicht
Aktuelles
Menschen
Themen
Presse
Spende
Links
Kontakt
Wir über Uns
Suchen
Impressum
Pressespiegel

24.07.2008, Netzeitung: In Brüssel treffen sich die EU-Innenminister, um über die Aufnahme irakischer Flüchtlinge zu beraten. Bayerns Innenminister Herrmann sieht «mit Sicherheit überhaupt keinen Anlass» andere als christliche Flüchtlingen aufzunehmen. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat sich gegen eine Aufnahme größerer Flüchtlingskontingente aus dem Irak gewandt. Vielmehr müsse es darum gehen, die Lage im Irak zu stabilisieren und insbesondere die Lebensbedingungen für Christen zu verbessern, sagte Herrmann im rbb inforadio. (weiter)

 
Aktuelles
35 Jahre JRS - Papst Franziskus: Bildung größtes Geschenk Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Thursday, 19. November 2015

Rom, 14. November 2015. - "Hilfe für Flüchtlinge besteht nicht nur aus Schutz und Nahrung, sondern auch aus dem Respekt vor ihrer Würde. Das sagte Papst Franziskus am Samstag bei einer Audienz für den Jesuiten-Flüchtlingsdienst. Der JRS feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen. Mit Blick auf die 60 Millionen Flüchtlinge weltweit sagte Franziskus: „Jeder von ihnen hat einen Namen, ein Gesicht, eine Geschichte, eine unaufgebbare Würde weil sie Kinder Gottes sind.“ Besonders wichtig sei Bildung für Flüchtlinge, so der Papst: "Für die Kinder, die gezwungen sind zu fliehen, sind Schulen Orte der Freiheit." Radio Vatikan berichtet über die Begegnungen. (Externer Link).

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 19. November 2015 )
 
Der neue Infobrief ist da Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Saturday, 3. October 2015

Sample Image Berlin, den 3. Oktober 2015. - Der neue Infobrief ist da! Mit Freude über Mauern, die fallen, und über die Sample ImageWillkommensinitiativen, die Großartiges leisten, einem leisen Servus an die Abschiebungshaft in Berlin, guten Neuigkeiten aus Kirchenasylen in München u.v.a.m. Hier der Link zum PDF.  

Unser Bild zeigt ein geflüchtetes Mädchen kurz nach seiner Ankunft am Münchner Hauptbahnhof. (c) Pasal Meyer SJ.

 

Letzte Aktualisierung ( Saturday, 3. October 2015 )
 
Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte verurteilt Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Friday, 17. July 2015

17. Juli 2015. (DBK) - Den Brandanschlag in Reichertshofen in der Nacht zum Donnerstag sowie weitere Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bundesweit hat der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, scharf verurteilt und zum Handeln aufgerufen: "Diese Flüchtlinge...zu bedrohen und zu attackieren, zeugt von enormer Verrohung, die unsere Gesellschaft niemals akzeptieren darf. Wer angesichts der jüngsten Vorkommnisse schweigt und wegsieht, der verrät unsere Werteordnung. Gegen Hass und Gewalt müssen wir alle klar Stellung beziehen." (Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz hier als externer Link. )

 

Letzte Aktualisierung ( Friday, 17. July 2015 )
 
Asylrechtsverschärfung: Neuer Tiefpunkt im Umgang mit Flüchtlingen Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Friday, 3. July 2015

 Berlin, 3. Juli 2015. - Die gestern beschlossene Verschärfung des Asylrechts ist ein neuer Tiefpunkt im Umgang mit Schutzsuchenden. Die unerlässlichen Begleiterscheinungen der Flucht in einen Kontinent, der für die meisten auf legalem Wege nicht zugänglich ist, werden als Haftgründe angesehen. Seelsorger in der Abschiebungshaft P. Ludger Hillebrand SJ rechnet damit, dass bald wieder mehr Asylsuchende beim ersten Betreten Deutschlands in Haft genommen werden. (Weiter zum Artikel im Neuen Deutschland ). Aber nicht nur die neuen Regeln zur Inhaftierung von Asylsuchenden sind katastrophal. Wer als Angehöriger der am schwersten diskriminierten Minderheit Europas in Deutschland (mit einer historischen Verantwortung für etwa 500.000 ermordete Roma und Sinti) erfolglos Schutz gesucht hat, wird künftig mit dem Verlust der Freizügigkeit bestraft. (Weiter zum Artikel im Migazin ).

 

 
Bundesgerichtshof genehmigt Mahnwache vor BER-Gewahrsam Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Friday, 26. June 2015

Sample Image

Karlsruhe / Berlin, den 26. Juni 2015. - Der Bundesgerichtshof hat die Demonstrationsfreiheit gestärkt. Die Richter gaben Pater Christian Herwartz SJ aus Berlin Recht, der mit den „Ordensleuten gegen Ausgrenzung“ auf dem Flughafen Schönefeld BER direkt vor einer Unterkunft für Flüchtlinge und dem dortigen Flughafengewahsram demonstrieren wollte. Mit ihrem Verbot im Jahr 2012, das zwischenzeitlich von anderen Gerichten bestätigt worden war, hat die Flughafengesellschaft den Kläger in seinem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit verletzt. Wir freuen uns schon auf die diesjährige Mahnwache am 3. Oktober, die dann endlich in Sichtweite stattfinden und ihnen Solidariität bekunden kann! Hier ein Bericht von rbb online dazu. (Externer Link) Mehr zu dem Verfahren und Aktuelles finden Sie auf dem Blog https://flughafenverfahren.wordpress.com/

Letzte Aktualisierung ( Friday, 26. June 2015 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 153
Newsletter