Übersicht
Main Menu
Übersicht
Aktuelles
Menschen
Themen
Presse
Spende
Links
Kontakt
Wir über Uns
Suchen
Impressum
Pressespiegel
Login Form





JRS: "Europa muss gemeinsam auf die Krise in Libyen reagieren" Drucken E-Mail
Geschrieben von Stark   
Tuesday, 8. March 2011
Brüssel/Rom/Valetta, 8. März 2011.  Vor dem Treffen der EU-Außenminister am Donnerstag und dem Europäischen Rat am Freitag fordert der Jesuiten-Flüchtlingsdienst eine koordinierte Antwort auf die humanitäre Krise. Während Gastarbeiter evakuiert würden, drohten Flüchtlingen in Libyen vermehrt Übergriffe. Berichten zufolge seien Schwarzafrikaner angegriffen, geschlagen und sogar ermordert worden, weil sie für Söldner Gaddafis gehalten werden. Die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten sollten gestrandete Flüchtlinge aufnehmen und einen Notfallplan zur Reaktion auf größere Flüchtlingsströme entwickeln. Dublin-Rückschiebungen aus EU-Mitgliedsstaaten nach Italien und Malta müssten ausgesetzt werden. (weiter)
Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 8. March 2011 )
 
< zurück   weiter >
Newsletter