Übersicht
Main Menu
Übersicht
Aktuelles
Menschen
Themen
Presse
Spende
Links
Kontakt
Wir über Uns
Suchen
Impressum
Pressespiegel

09.12.2008, Die Welt: Amnesty International ist mit den Freisprüchen im Prozess um den Tod des Asylbewerbers Oury Jalloh unzufrieden. Die Menschenrechtsorganisation verlangt eine strengere Kontrolle der Polizei. Der Vorsitzende Richter in dem Fall war mit dem Verfahren selbst nicht glücklich gewesen. (weiter)

 
Login Form





35 Jahre JRS - Papst Franziskus: Bildung größtes Geschenk Drucken E-Mail
Geschrieben von Haßkamp   
Thursday, 19. November 2015

Rom, 14. November 2015. - "Hilfe für Flüchtlinge besteht nicht nur aus Schutz und Nahrung, sondern auch aus dem Respekt vor ihrer Würde. Das sagte Papst Franziskus am Samstag bei einer Audienz für den Jesuiten-Flüchtlingsdienst. Der JRS feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen. Mit Blick auf die 60 Millionen Flüchtlinge weltweit sagte Franziskus: „Jeder von ihnen hat einen Namen, ein Gesicht, eine Geschichte, eine unaufgebbare Würde weil sie Kinder Gottes sind.“ Besonders wichtig sei Bildung für Flüchtlinge, so der Papst: "Für die Kinder, die gezwungen sind zu fliehen, sind Schulen Orte der Freiheit." Radio Vatikan berichtet über die Begegnungen. (Externer Link).

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 19. November 2015 )
 
< zurück   weiter >
Newsletter