Übersicht
Main Menu
Übersicht
Aktuelles
Menschen
Themen
Presse
Spende
Links
Kontakt
Wir über Uns
Suchen
Impressum
Pressespiegel
Login Form





Infobrief mit guten Nachrichten

Berlin, de n 21. Dezember 2018. - Zum Jahresende finden Sie in unserem aktuellen Infobrief mehrere gute Nachrichten, zum Beispiel:

- Zusammenleben im  Abuna-Frans-Haus
- Europäisches Parlament fordert humanitäre Visa
- Eindrücke aus der Härtefallberatung in Berlin. 

 Den Infobrief können Sie hier als PDF herunterladen

Falls Sie noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Menschen suchen, denen Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit am Herzen liegen:

Wir sind für unsere Arbeit auf Spenden angewiesen und für jeden Betrag dankbar. Für Spendenquittung bitte Anschrift angeben.
Spendenkonto: IBAN DE05370601936000401020
BIC: GENO DED1 PAX

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr! 

Foto: Afghanisches Mädchen im Kirchenasyl (2014). Heute lebt die Familie in Bayern. (c) L. Stübner SJ/SJ-Bild

 
JRS Infobrief: Wir sind viele!

JRS Infobrief 2/2018 Der neue JRS-Infobrief ist da. Unsere Themen:

Nicht vergessen: Bayern, Hessen: Wählen gehen!
Außerdem: Am 13.10. in Berlin zur #Unteilbar-Demo, denn: 

- Wir sind viele - zeigen wir es!
- Rechtshilfe, auch kurz vor der Abschiebung
- Stabwechsel beim JRS
- Ausstellung "Hope is Maybe" in München und Regensburg.

Hier finden Sie den Infobrief 2/2018 als PDF.  

 
Eine Sprache ohne Mitgefühl gefährdet alle

 Berlin, den 20. Juni 2018. - Zum Tag des Flüchtlings hat der JRS kritisiert, dass das Mitgefühl aus der Debatte um Menschen auf der Flucht verschwindet. Manche Vergleiche entmenschlichen Flüchtende und rufen das Gefühl einer Bedrohung hervor – wenn Menschen beispielsweise mit Naturkatastrophen gleichgesetzt werden. Andere verharmlosen das Leiden auf der Flucht. Auch prominente Angehörige christlicher Parteien machen extremistische Schlagworte zu einem alltäglichen Bestandteil unserer Sprache. Aber eine Sprache, die unser Mitgefühl erstickt, birgt Gefahren für die ganze Gesellschaft. Davor hat JRS-Direktor Claus Pfuff SJ gewarnt.  (Pressemitteilung des JRS ). Foto: Pater Claus Pfuff SJ. (c) JRS/Christian Ender.

Hier geht es zum Gastbeitrag auf katholisch.de: "Das ist kein Tourismus. Das ist Flucht."

Interview mit Weltkirche.katholisch: "Der Asylstreit lässt sich sachlich nicht erklären"

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 140
Newsletter